Skip to content
Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Mishu 6

Mishumotors expandiert im Jahr 2019 auf zwei Vollzeit-Autos

Das deutsche Team Mishumotors wird in der Saison 2019 zwei Vollzeit-Autos einsetzen. In den Fahrzeugen werden sowohl in der ELITE 1 als auch ELITE 2 ambitionierte Rennfahrer starten. Titelkandidat Lucas Lasserre wird sich den #33 Tigha Chevrolet mit Ben Creanor teilen. In der ELITE 2 wird Mirco Schultis den #70 Chevrolet steuern. Beim Saisonauftakt in Valencia wird der Fahrerkader durch NASCAR Legende Bobby Labonte komplettiert.

Lucas Lasserre wird in der europäischen NASCAR Meisterschaft 2019 das Ziel haben, den Titel in der ELITE 1 zu holen. Im vergangenen Jahr erlebte der Franzose eine fantastische Saison: Er holte einen Sieg und kam sechsmal in den Top 5 ins Ziel. Bis zum Ende war er ein Kandidat auf den Meisterschaftssieg.

Mishu 8

“Es ist fantastisch, wieder für Mishumotors zu fahren und zwei Autos des Rennstalls auf der Strecke zu sehen”, sagt der NWES Champion des Jahres 2010. “Wir müssen dieses Jahr mit vielen Veränderungen zurechtkommen. Es ist wichtig, ruhig zu bleiben und Schritt für Schritt zu machen, um eine gute Position für die Play-offs zu haben. Ich danke dem ganzen Mishumotors Team. In den vergangenen Wochen hat es wie verrückt gearbeitet, weshalb ich allen sehr dankbar bin. Ich bin stolz, ein Teil des Teams zu sein und ich werde in der Saison alles geben. Ich heiße auch Tigha als unseren Hauptpartner für die #33 willkommen. Ich freue mich auf den Start der Kooperation und ich denke, dass wir zusammen erfolgreich sein werden. Im Winter haben wir zusammen mit Mirco Schultis alles gegeben, um unsere Organisationen zusammen zu bringen. Es war manchmal schwierig, aber wir haben eine Lösung gefunden. Ich kann ihm dafür gar nicht genug danken.”

Mishu 7 800
Ben Creanor

Den #33 Chevrolet Camaro teilt sich Lasserre mit dem schottischen Rookie Ben Creanor, der erst 16 Jahre und 30 Tage alt ist. Der Rennfahrer aus Dunfermline wird damit der jüngste Pilot werden, der jemals ein NWES Rennen nach der Auswahl im Fahrer-Rekrutierungsprogramm fahren wird.

“Ich freue mich, Teil dieses erfolgreichen Teams zu werden, das den Willen hat, noch besser zu werden” sagt er. “Mishumotors ist der perfekte Rennstall um meine NWES Karriere zu starten. Lucas, mein Teamkollege, hilft mir bereits sehr und dabei sind wir noch nicht einmal in Valencia. Ich kann es kaum abwarten, mich ins Auto zu setzen und meine Karriere in solch einem großartigen Umfeld zu beginnen.”

Nach einigen sporadischen Einsätzen im Jahr 2018 wird Teambesitzer Mirco Schultis wieder als Vollzeit-Fahrer in die NASCAR Whelen Euro Series zurückkehren und das Steuer des #70 Chevrolet SS übernehmen. Der Deutsche wird in der ELITE 2 um die Legend Trophy kämpfen und sich in Spanien das Auto mit Bobby Labonte teilen, der für die NASCAR Hall Of Fame nominiert war.

“Nach den Erfolgen im vergangenen Jahr haben wir viel in das Team investiert und einen großen Schritt nach vorne gemacht”, sagt Schultis. “Die NWES wächst sehr schnell und diese Saison wird eine große Herausforderung. Ich möchte dabei sein und Spaß haben. Nachdem ich im Jahr 2017 in der Legend Trophy Zweiter wurde und die vier Rennen, die ich vergangenes Jahr bestritten habe, gewonnen habe, will ich nach diesem Titel greifen.”

Mishumotors wird gleich von mehreren Sponsoren unterstützt: Motul, WorkshopItaly, RRS Rock’s Sunglasses, Truc de Fou und einigen weiteren.

Die NASCAR Whelen Euro Series startet kommendes Wochenende in Spanien am Circuit Ricardo Tormo in die neue Saison. An zwei Tagen gibt es vier spannende Rennen – zwei je Division. Alle Läufe werden live auf Fanschoice.tv, EuroNASCAR.com, dem NWES YouTube Kanal, der Euro NASCAR Facebook-Seite und Motorsport.tv übertragen.

Mishu 2
Mirco Schultis. Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard