Skip to content
Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Dsc 4081 3000

Rocca mit dramatischem Most-Sieg nach Motorschaden von Hezemans

Das erste NASCAR Whelen Euro Series Rennen am Autodrom Most hätte nicht dramatischer ausgehen können: Vier Runden vor Schluss rauchte der Motor von Loris Hezemans ab. Nicolo Rocca staubte Platz eins ab und sicherte sich seinen vierten Karriere- und ersten Saisonsieg im Jahr 2019. Das Rennen wurde hinter dem Safety-Car beendet, weil der Mustang mit der Startnummer 50 viel Öl verloren hatte.

Der Italiener startete von der Pole-Position ins Rennen, musste seine Führung aber in der ersten Kurve an Hezemans abgegeben. Der Niederländer erkämpfte sich einen komfortablen Vorsprung an der Spitze und es schien, als wäre er unbesiegbar. Jedoch war das Glück nicht auf seiner Seite: Als noch vier Runden zu fahren waren, platzte der Motor in Kurve eins, weshalb er das Rennen aufgeben musste.

Rocca, der auf Platz zwei lag, versuchte, den Abstand auf Hezemans zu verkürzen, übernahm die Führung und siegte unter gelb. Der PK Carsport Fahrer gewann außerdem die Junior Trophy Wertung. Der Italiener durfte nach 1.386 Tagen wieder in die Victory Lane abbiegen. Zuletzt gewann er im Jahr 2015 im italienischen Magione.

Cj4a7278
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

“Es fühlt sich so gut an, wieder in der Victory Lane zu stehen”, so Rocca, der die schnellste Rennrunde in den Asphalt brannte. “Zuerst tut es mir leid für Loris. Es war ein hartes Rennen, in dem wir beide alles gegeben haben. Es ist schade, dass er frühzeitig aufgeben musste. Ich hätte noch auf ihn aufgeholt und dann hätte es einen tollen Kampf gegeben. Ich bin trotzdem sehr glücklich über den Sieg.”

Hezemans Teamkollege Giorgio Maggi, der sich die Pole-Position für das ELITE 2 Rennen gesichert hat, muss jetzt auf sein Team vertrauen, das den Ford Mustang für das ELITE 2 Rennen am Nachmittag wieder auf die Strecke bekommen muss.

“Ich bin sehr enttäuscht, weil das Auto sich das ganze Rennen über gut angefühlt hat”, sagt Hezemans. “Es gab kein Zeichen für einen Defekt. Ich bin die Gerade heruntergefahren, habe in die Bremse getreten und ganz normal in den dritten Gang geschaltet. Dennoch platzte der Motor. Wir hatten einfach Pech. Ich hoffe, dass das Team es schafft, das Auto zu reparieren. Giorgio verdient es, seine ELITE 2 Führung zu verteidigen.”

Cj4a7223
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Roccas Teamkollege Stienes Longin kam zum fünften Mal in der Saison 2019 auf Platz zwei ins Ziel. Der Belgier hielt den ehemaligen ELITE 2 Champion Thomas Ferrando hinter sich, der sich bei seinem CAAL Racing Debüt gleich einen Platz auf dem Podium sicherte.

Longin und Rocca haben den Rückstand in der ELITE 1 Gesamtwertung auf Alon Day dramatisch verkürzt. Day führt jetzt nur noch mit einem Punkt Vorsprung auf Longin und neun Zählern auf Rocca. Nach einem schwachen Start gab es einen Kontakt zwischen dem Israeli und Jacques Villeneuve, weshalb Day mit einem Reifenschaden ausfiel. Villeneuve musste seinen Go Fas Racing Chevrolet Camaro ebenfalls vorzeitig abstellen. Day wurde für die Kollision mit dem ehemaligen Formel-1-Weltmeister bestraft.

UPDATE: Alon Day wurden nach dem Rennen für die Kollision zehn Meisterschaftspunkte abgezogen. Er ist jetzt Dritter in der Gesamtwertung und hat neun Punkte Rückstand auf Longin und einen Punkt Rückstand auf Rocca.

Lucas Lasserre zeigte eine starke Leistung und fuhr von Platz sechs auf Platz vier vor. Er landete vor Sebastiaan Bleekemolen, der auf dem 4,222 Kilometer langen Autodrom Most sein erstes Top 5 eingefahren und eine starke Pace im Mustang mit der Nummer 69 gezeigt hat.

Francesco Sini sicherte sich einen soliden sechsten Platz und damit wichtige Punkte auf seinem Weg in die Top 10. Gianmarco Ercoli landete mit Platz sieben auf dem dritten Platz des Junior Trophy Podiums. Henri Tuomaala wurde Achter und gewann so die Challenger Trophy vor Eric De Doncker und Mauro Trione.

Alexander Graff, der sich von Platz 13 aus in die Top 10 gekämpft hatte, wurde vor dem dreimaligen NWES Champion Ander Vilarino Neunter. Vilarino war von Platz 15 aus in das Rennen gestartet. Der Spanier holte sein fünftes Top-10-Resultat in der Saison 2019.

Die ELITE 1 Division wird Sonntag wieder auf der Strecke zu sehen sein. Die achte Runde der Saison 2019 wird live auf Fanschoice.tv, dem Euro NASCAR YouTube-Kanal, der NASCAR Whelen Euro Series Facebook-Seite, der Webseite von MotorvisionTV, Motorsport.tv und vielen weiteren Webseiten und Social-Media-Seiten weltweit übertragen.

ELITE 1 ROUND 7 RESULTS 

Dsc 3966 3000
credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese