Skip to content
Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Cj4a7785

Hezemans strikes back in an action packed ELITE 1 race

Der erste NASCAR GP Tschechien am Autodrom Most war für Loris Hezemans und das Hendriks Motorsport Team eine Achterbahn der Gefühle. Am Samstag musste der Niederländer noch wegen eines Motorschadens frühzeitig aufgeben. Am Sonntag schlug der Junior Trophy Champion mit einem dominanten Sieg in der achten Runde der ELITE 1 Division zurück.

Der Sohn der Rennsport-Legende Toine Hezemans startete von Platz zwei ins Rennen und überholte Polesitter Nicolo Rocca in der ersten Kurve des Laufes. Anschließend führte er in seinem Ford Mustang mit der Nummer 50 alle 17 Runden des Rennens an. Für den Niederländer war es der erste Saisonsieg in der NASCAR Whelen Euro Series 2019. Außerdem gewann er in der Junior Trophy Wertung.

“Das ist der beste Weg, um nach solch einem Desaster wie gestern zurückzukommen”, sagt Hezemans, der 288 Tage nach seinem ersten Sieg in Hockenheim zum zweiten Mal ein NWES Rennen gewonnen hat. “Wir hatten einen schwierigen Saisonstart, aber wir können vorne mithalten. Manchmal habe ich Fehler gemacht und manchmal waren wir einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Es fühlt sich großartig an, wieder in der Victory Lane zu stehen.”

Stienes Longin hat seine Meisterschaftsführung mit seinem sechsten zweiten Platz in diesem Jahr weiter ausgebaut. Der PK Carsport Fahrer überzeugte erneut mit seiner Konstanz und profitierte vom Rückschlag seines Teamkollegen Rocca. Rocca war weniger als eine Sekunde hinter Hezemans unterwegs, als er in Runde 14 ins Kiesbett schoss. Das Auto wurde beschädigt, weshalb der Italiener langsamer fahren musste. Er beendete das Rennen letztendlich auf Platz elf.

“Das Gute an den vielen zweiten Plätzen ist, dass wir viele Punkte gesammelt haben”, sagt Longin, der im Jahr 2016 die ELITE 2 Meisterschaft gewonnen hat. “Es ist immer großartig, auf das Podium zu fahren. Es fühlt sich gut an, die Meisterschaft anzuführen, nachdem wir ein solides Wochenende hier in Most erlebt haben.”

Ea6a7282
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Sein Teamkollege Rocca erklärt die Situation, die ihm ein Platz auf dem Podium gekostet hat: “Ich habe einen Fehler gemacht, weshalb ich viel Kies aufgenommen habe. Ich habe versucht, den Dreck in jeder Kurve loszuwerden. Letztendlich habe ich es geschafft, das Rennen zu beenden. Es war ein gutes Wochenende und ich hatte ein tolles Auto. Jetzt muss ich stärker zurückkommen.”

Vor Most waren die besten Resultate von Romain Iannetta zwei sechste Plätze aus Brands Hatch. In Most schaffte es der Franzose bei seinem 60. ELITE 1 Start, den letzten Platz auf dem Podium einzunehmen. Der Fahrer von Racing Engineering lieferte sich im Rennen einen intensiven Kampf mit Martin Doubek und Lucas Lasserre.

Thomas Ferrando startete von Platz elf ins Rennen und kam schlussendlich auf Rang vier ins Ziel. Es war das beste Wochenende in der Saison 2019 für den Franzosen. Er sicherte sich außerdem den zweiten Platz in der Junior Trophy Wertung. ELITE 2 Champion Ulysse Delsaux rundete die Top 5 und das Junior Trophy Podium ab. Er machte im Rennen insgesamt fünf Plätze gut.

Im Kampf um die Positionen in den Top 10 ´glänzte Lokalmatador Martin Doubek, der erstmals vor seinem Heimpublikum startete. Der Tscheche wurde Sechster, obwohl er einen Ausflug ins Kiesbett unternahm, als er in seinem Hendriks Motorsport Ford Mustang am Limit fuhr. Er kam vor Salvador Tineo Arroyo ins Ziel, der von Platz 19 aus bis auf Rang sieben vorgefahren war.

Alexander Graff landete zum fünften Mal in dieser Saison in den Top 10. Sebastiaan Bleekemolen rundete in seinem Ford Mustang die Top 10 ab.

745b1563
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Henri Tuomaala sicherte sich seinen zweiten Challenger Trophy Sieg in Most. Der Finne kam vor Dario Caso und Mauro Trione auf Platz zwölf ins Ziel, die zusammen mit dem Memphis Racing Fahrer auf dem Podium für Silberfahrer in der ELITE 1 Division standen.

Alon Day und Jacques Villeneuve erlebten erneut ein unglückliches Rennen beim Euro NASCAR Debüt am Autodrom Most. Beide Fahrer wurden beim Start in einen Unfall verwickelt und mussten vorzeitig aufgeben. Die beiden waren bereits am Samstag in einem Unfall verwickelt gewesen.

Die erste Ausgabe des NASCAR GP Tschechien war für die NASCAR Whelen Euro Series ein voller Erfolg: 20.750 Fans besuchten am Wochenende die Strecke, um sich die Rennen anzusehen. Jetzt reist die NWES in die Niederlande. Das einzige Ovalrennen der NWES Saison 2019 findet am 13. und 14. Juli am Raceway Venray statt.

ELITE 1 ROUND 8 RESULTS

Cj4a7872
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard