Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Ea6a7989

Jacques Villeneuve sichert sich seine erste NWES Pole-Position

Nach einer dominanten Trainingssession haben Jacques Villeneuve und Go Fas Racing die Pole Position für den neunten Lauf der NWES 2019 am Raceway Venray geholt. In seiner letzten Runde im Qualifying umrundete der Kanadier das in den Kurven überhöhte Oval in 19,369 Sekunden. Er schlug Loris Hezemans mit nur 0,044 Sekunden Vorsprung.

Es war die erste NASCAR Whelen Euro Series Oval-, und zweite NASCAR-Pole des ehemaligen Indy-500-Siegers. Zuletzt stand er im Jahr 2011 in Montreal in der NASCAR Xfinity Series auf Startplatz eins.

“Es hat Spaß gemacht und es war spannend, weil ich wirklich auf das Ovalrennen gewartet habe”, so Villeneuve. “Es ist ein echter Ovalkurs mit Banking in den Kurven und einer Länge von einer halben Meile. Es war klasse, aber die Rennpace des Autos ist etwas besser als die im Qualifying. Da hatte ich mit Übersteuern zu kämpfen, aber das Fahrzeug war gut genug für eine sehr schnelle Runde. Die Reifen scheinen nicht überhitzt zu haben und deshalb freue ich mich schon auf das Rennen.”

Villeneuve und Hezemans werden Seite an Seite in das Rennen starten. Vor zwei Monaten lieferten sich die beiden bereits einen intensiven Zweikampf beim NASCAR GP Italien in Franciacorta. Am Steuer des Hendriks Motorsport Ford Mustangs wird Hezemans auf seine Oval-Erfahrung vertrauen, die er im Februar in New Smyrna gesammelt hat. Er sicherte sich damals den dritten Platz in der World Series of Asphalt.

ELITE 1 Spitzenreiter Stienes Longin wird von Platz drei aus in das Rennen starten. Er verpasste die Pole-Position gerade einmal um 0,066 Sekunden. Der PK Carsport Fahrer war etwas schneller als sein Teamkollege Nicolo Rocca, der am Autodrom Most seinen ersten Saisonsieg gefeiert hat. Hendriks Motorsport Pilot Martin Doubek komplettierte die Top 5 mit einer Rundenzeit von 19,571 Sekunden. Dahinter landete Lokalmatador Sebastiaan Bleekemolen.

Der sechsmalige NWES Ovalsieger Frederic Gabillon wurde Siebter vor dem dreimaligen NWES Champion Ander Vilarino. Der RDV Competition Fahrer war 0,051 Sekunden schneller als der Spanier und sein #48 Racing Engineering Ford Mustang.

Der aktuelle Champion, Alon Day, sicherte sich Startplatz neun. Der CAAL Racing Fahrer war 0,357 Sekunden langsamer als der Polesitter und hat jetzt eine Mammutaufgabe vor sich, wenn er den NASCAR GP Niederlanden am Raceway Venray gewinnen will. Er startet neben seinem Teamkollegen Thomas Ferrando, der Zehnter wurde.

Henri Tuomaala ist der beste Challenger Trophy Fahrer auf Platz 16. Er schlug Mauro Trione und Kenko Miura. 19 Fahrer wurden innerhalb von neun Zehnteln gewertet und deshalb ist das einzige Ovalrennen der NASCAR Whelen Euro Series 2019 völlig unvorhersehbar.

Das Rennen wird um 15:05 Uhr live auf Fanschoice.tv, dem Euro NASCAR YouTube Kanal, der NWES Facebook-Seite, der Webseite von MotorvisionTV, Motorsport.tv und vielen weiteren Webseiten und Social-Media-Seiten auf der Welt übertragen.

ELITE 1 QUALIFYING RESULTS

Cj4a8522
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard