Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

19x04 Cz Sun Cj4a7600

Sechs Rookies führen die ELITE 2 Division nach der regulären Saison an


Erstmals in der Geschichte der NASCAR Whelen Euro Series wurde die reguläre Saison von sechs Rookies dominiert. Alle haben erst in diesem Jahr ihr NWES Debüt gefeiert und alle sechs Fahrer haben einen völlig unterschiedlichen Rennsport-Hintergrund. Giorgio Maggi aus der Schweiz führt nach der neunten Runde am Raceway Venray das Feld an. Dahinter lauern Vittorio Ghirelli und Lasse Sörensen. Die Top 6 trennen vor den Playoffs, in denen doppelte Punkte vergeben werden, weniger als 50 Zähler.

19x04 Nl Sat 025
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Giorgio Maggi – Mit zwei Poles, zwei Siegen, sieben Top-5- und acht Top-10-Ergebnissen in neun Rennen führt Giorgio Maggi die ELITE 2 Meisterschaft am Ende der regulären Saison an. Obwohl die NWES für den Fahrer des Nr. 50 Hendriks Motorsport Ford Mustang Neuland ist, spielt er das NASCAR Spiel wie ein Profi. Er gewann die Rennen in Valencia sowie Most und hat mit seiner Konstanz beeindruckt.

STATS – GIORGIO MAGGI

19x04 Nl Sat 066
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Vittorio Ghirelli – Der Italiener ist eine der größten Überraschungen in der NWES 2019. Der PK Carsport Fahrer hat auf dem Oval am Raceway Venray seinen ersten Euro NASCAR Sieg gefeiert und das bei seinem ersten Ovalrennen überhaupt. Der Rennfahrer aus Fasano – ein ehemaliger AutoGP Champion – sicherte sich sechs Top-5- und beeindruckende neun Top-10-Resultate. Er liegt nur neun Punkte hinter Maggi.

STATS – VITTORIO GHIRELLI

Bh Sun 44
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Lasse Sörensen – Wo kommt er eigentlich her? Lasse Sörensen hat den Saisonauftakt in Valencia verpasst, ist aber seit dem NASCAR GP Italien die dominierende Kraft im ELITE 2 Feld. Der Dexwet-df1 Racing Fahrer hat in der zweiten Liga bisher die meisten Siege (vier) eingefahren, sechs Top-5- und sieben Top-10-Ergebnisse eingefahren. Unglaublich: Im Schnitt kommt der Däne auf Platz 2,3 ins Ziel. Kann Sörensen die Playoffs im Sturm erobern?

STATS – LASSE SOERENSEN

47826707971 E3b75f4425 O
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Myatt Snider – Der Amerikaner kommt direkt aus der NASCAR Gander Outdoors Truck Series, in der er 2018 zum Rookie of the Year ausgezeichnet wurde, nach Europa. Myatt Snider gehört zu den stärksten Fahrern in der Saison 2019. Der Amerikaner jagd noch immer seinem ersten Euro NASCAR Sieg hinterher, aber immerhin landete er schon zweimal auf dem Podium. Dazu kommen drei Top-5- und acht Top-10-Resultate – und das, obwohl er alle Strecken und das Auto neu kennenlernen musste. Es sollte nicht mehr lange dauern, bis er in die Victory Lane abbiegen darf.

STATS – MYATT SNIDER

46883551894 79336744a0 H
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Advait Deodhar – Nach seinem Titelgewinn in der ELITE Club Division 2018 fuhr der Inder eine starke reguläre Saison 2019 in der ELITE 2 Division. Deodhar sicherte sich bisher vier Top-5- und sieben Top-10-Resultate in acht Rennen. In Brands Hatch stand er erstmals auf dem Podium. Nachdem er das Ovalrennen in Venray verpasst hat, liegt der CAAL Racing Fahrer auf Platz fünf der Gesamtwertung – nur 43 Punkte hinter Maggi.

STATS – ADVAIT DEODHAR

47607734701 630b84b039 H
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Andre Castro – Andre Castro stand in der regulären Saison mehrmals ganz knapp vor seinem ersten NWES Sieg. Er hat es aber nie geschafft, auf Platz eins ins Ziel zu fahren. Obwohl der Amerikaner viel Pech hatte, zeigte der New Yorker ein starkes Euro NASCAR Debüt. Er wird weiter um den ersten Sieg kämpfen. Konstante Ergebnisse in den Playoffs würden ihn wieder in den Titelkampf spülen.

STATS – ANDRE CASTRO

47826701971 3666f7df22 H
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Die Besten des Rests – Die sechs Rookies werden von mehreren Veteranen verfolgt, die ihre Erfahrung einsetzen wollen, wenn es in die wichtige Phase geht: die Playoffs. Justin Kunz und Nicholas Risitano liegen nur 50 bzw. 52 Punkte hinter Maggi. Pierluigi Veronesi und Rookie Freddie Hemborg komplettieren die Top 10 am Ende der regulären Saison.

Nach der Sommerpause wird die ELITE 2 Division wieder auf der Strecke zu sehen sein: Am 21. und 22. September findet am legendären Hockenheimring der Start in die Playoffs statt. Das Saisonfinale geht am 5. und 6. Oktober am Circuit Zolder in Belgien über die Bühne.

ELITE 2 STANDINGS AFTER REGULAR SEASON