Skip to content
Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

48266736066 958eda8e92 O

Von der anderen Seite der Welt: Der Japaner Kenko Miura und sein Euro NASCAR Abenteuer

Jedes Mal, wenn Kenko Miura sich für ein Rennen in der NASCAR Whelen Euro Series ins Flugzeug setzt, muss er circa 9.000 Kilometer zurücklegen. In drei Jahren hat er bereits rund 437.000 Kilometer gesammelt. Der Japaner ist der NWES Rekordhalter, wenn es um die Distanz von Zuhause bis zur Strecke geht. Trotzdem genießt er jede Sekunde seines Euro NASCAR Abenteuers.

Miura ist seit der Saison 2017 Teil der Euro NASCAR Familie. Damals feierte er sein Debüt im spanischen Valencia. Der Fahrer von Alex Caffi Motorsport hat in seiner Rookie-Saison ein Teilzeitprogramm abgespult. Er holte gleich drei Top-10-Ergebnisse in der ELITE 2 Division und eins in der ELITE 1 Division. Das waren seine ersten Schritte in Europa und anschließend entschied er sich dazu, als Vollzeit-Fahrer in NASCAR zu starten. Im Jahr 2018 holte er die Challenger Trophy in der NWES Topdivision. Im Jahr 2019 versucht er alles, um seinen Titel gegen die besten NASCAR Fahrer in Europa zu verteidigen.

Der Japaner hat im Vergleich zu seinen europäischen Konkurrenten aber einige Nachteile. Weil er von der anderen Seite der Welt nach Europa kommt, muss er stundenlang im Flugzeug sitzen, Anschlussflüge bekommen und rechtzeitig an der Strecke auftauchen. Das ist stressig und anstrengend für den Rennfahrer von Alex Caffi Motorsport. Trotzdem sieht man Kenko immer mit einem Lächeln auf den Lippen an der Rennstrecke.

“Für Rennfahrer aus Japan ist es nicht ungewöhnlich, in Europa zu fahren”, so Miura. “Das lehrt uns die Formel-1-Geschichte. Am Anfang habe ich Rennen in ganz Asien bestritten. Ich war es also gewöhnt, Japan zu verlassen. Ich wollte immer in Europa und Amerika fahren und deshalb bin ich mit meinem Leben aktuell sehr zufrieden.”

KENKO MIURA STATS

48274235402 1ca27c6ef5 O
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Die Reisen sind aufgrund des Stresses und des Jetlags nicht einfach: “Die Flüge und die verschiedenen Zeitzonen sind nicht einfach zu managen. Fahrer aus Europa haben dieses Problem nicht. Meine Strategie ist, im Flugzeug so viel es geht zu schlafen, damit ich nicht müde bin, wenn ich ankomme. Nach den Rennen gehe ich früh ins Bett, um am nächsten Tag topfit zu sein. Es ist wichtig, viel zu schlafen und die nötige Ruhe zu bekommen, die es braucht, um in Euro NASCAR schnell zu sein.”

Miura kann es noch immer schaffen, in der ELITE 1 Division in die Top 10 zu fahren. In Venray, dem einzigen Ovalrennen der Saison 2019, wurde er Zwölfter. Das war das beste Ergebnis des 40-Jährigen in der regulären Saison. Nach einer soliden regulären Saison will der Alex Caffi Motorsport Fahrer jetzt angreifen, um seinen Challenger Trophy Titel zu verteidigen.

Seine Stärke liegt in seiner Gelassenheit. Man wird niemals sehen, dass Miura die Kontrolle verliert – auch nicht in haarigen Situationen. Der 40-Jährige ist immer konzentriert und arbeitet sehr akribisch. Deshalb gehört er zu den konstantesten Fahrern unter den Challenger Trophy Piloten.

“Dieses Jahr haben wir eine schwierige reguläre Saison erlebt”, so Miura. “Wir hatten einige technische Probleme und waren einfach nicht schnell genug. Das Level der Fahrer ist im Vergleich zum Vorjahr weiter gesteigen und deshalb ist es jetzt schwieriger, vorne mitzuhalten als in den vergangenen Saisons. In Venray hatten wir ein starkes Autos und wir erwarten, dass wir in den Playoffs gute Ergebnisse einfahren werden. Ich habe immer das Ziel, in die Top 10 zu fahren und wenn sich die Chance ergibt, den Titel zu verteidigen, werde ich sie nutzen. Ich starte aber ohne große Erwartungen in die Playoffs.”

Der Fahrer des Nr. 2 Alex Caffi Motorsport Chevrolet Camaro wird am 21. bis 22. September wieder auf der Strecke zu sehen sein. Dann starten die Playoffs am legendären Hockenheimring in Deutschland. Nur zwei Wochen später, am 5. und 6. Oktober, findet das NWES Saisonfinale am belgischen Circuit Zolder statt.

2019 ELITE 1 STANDINGS

48282530186 C068bdfaba O
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard