Skip to content
Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

745b4890 3000

Hezemans zum Euro NASCAR Champion 2019 gekrönt, Longin mit Durchbruch

Loris Hezemans musste nur eine Runde fahren, um sich den Titel zu sichern. Deshalb fuhr er seinen Nr. 50 Hendriks Motorsport Ford Mustang im heftigen Regen sicher auf Platz sechs ins Ziel. Das reichte, um Euro NASCAR Champion 2019 zu werden. Der Niederländer verteidigte außerdem seinen Junior Trophy Titel, während Stienes Longin seinen ersten ELITE 1 Division Sieg überhaupt einfuhr – und das in einem epischen zweiten Finale vor seinem Heimpublikum.

Die ELITE 1 Division Fahrer mussten ihre Fahrkünste unter Beweis stellen, als es zur Rennhalbzeit des letzten Saisonlaufes heftig zu regnen begann. Sie zeigten aber eine starke Leistung, die die belgischen Fans zu schätzen wussten

Hezemans hatte den Titel bereits sicher, als er die erste von 18 Runden im Regen von Zolder beendet hatte. Er meisterte die rutschige Strecke, um letztendlich auf Platz sechs ins Ziel zu kommen und sich sowohl die Meisterschaft als auch den Junior Trophy Titel zu holen. Hendriks Motorsport sicherte sich außerdem den Sieg in der Teammeisterschaft mit dem Nr. 50 Ford Mustang, der von Hezemans und Giorgio Maggi gesteuert wurde. Der Schweizer hatte zuvor in der ELITE 2 Division den zweiten Platz geholt.

“Ich kann es noch gar nicht fassen”, sagt Hezemans mit der Trophäe in der Hand. “Die Donuts nach dem Rennende haben viel Spaß gemacht. Ich habe vorher noch nie welche in einem Rennauto gemacht. Es war ein verrücktes Rennen und die vermutlich hektischsten Runden in meinem Leben. Das Auto ist nach rechts und links gerutscht. Ich habe nur gedacht: ‘Bringe es nach Hause!’ Das waren die längsten Runden meines Lebens. Im Jahr 2020 will ich weitere Rennen in Amerika fahren und dieser Titel bildet dafür eine gute Grundlage. Mein Herz gehört der Euro NASCAR und ich hoffe, mir hier eine NASCAR Karriere aufzubauen.”

Ea6a0346 3000
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Hezemans zeigte eine starke Leistung in der zweiten Saisonhälfte, wo er drei Siege in fünf Rennen holte. Er überholte Longin in der Gesamtwertung nach zwei Siegen beim Halbfinale in Hockenheim. Mit zwei weiteren Top-10-Ergebnissen im Finale am Circuit Zolder zementierte er seinen Titelgewinn.

Longin wurde Zweiter in der Gesamtwertung, wobei sein erster Sieg in der ELITE 1 Division am Sonntag vor seinem Heimpublikum mehr Gewicht hatte. In seiner bisher stärksten Euro NASCAR Saison schaffte er es endlich, in die Victory Lane abzubiegen. Vergangenes Jahr hatte er noch knapp zweimal gegen Alon Day verloren. Dieses Mal war Longin im Platzregen unschlagbar, weshalb sich Day nach Runde sieben hinter dem Belgier auf Platz zwei einreihen musste.

Cj4a3044 3000
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Saison 2019 in die Siegerliste ein.

“Es ist ein unglaubliches Gefühl, das ich noch gar nicht beschreiben kann”, so Longin. “In den letzten sechs Runden, als es so stark regnete, hat mein Scheibenwischer seinen Dienst aufgegeben. Es war eine große Herausforderung und eine wilde Fahrt. Nächstes Jahr werde ich wieder um den Titel fahren. Im Jahr 2020 werde ich wieder mein Bestes geben.”

Marc Goossens übernahm Platz drei, als Jacques Villeneuve in der letzten Runde plötzlich auf Platz sieben zurückfiel, weil er in seinem Nr. 32 Go Fas Racing Chevrolet keine Sicht mehr hatte. Damit platzte für ihn der Traum eines Podiums in Belgien. Goossens kämpfte sich hingegen durch die letzten Kurven und holte beim NWES Finale 2019 sein zweites Podium in Folge.

Rückkehrer Alex Sedgwick siegte im Rennen um die Junior Trophy vor Gianmarco Ercoli und Hezemans. Villeneuve folgte auf Platz sieben vor Nicolo Rocca, der vom letzten auf den achten Platz gefahren war. Für den Italiener reichte es letztendlich nur für Gesamtrang drei. Solaris Motorsport Fahrer Francesco Sini und Mishumotors Pilot Lucas Lasserre komplettierten die Top 10 im zweiten Finale.

Cj4a2950 3000
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Hezemans sicherte sich vor Rocca und Ercoli die Junior Trophy 2019. Mit seinem neunten Challenger Trophy Saisonsieg sicherte sich Henri Tuomaala auch den Gesamtsieg in der Sonderwertung für Silber- und Bronze-Fahrer in der ELITE 1 Division. Mauro Trione wurde Zweiter vor Kenko Miura.

“Es ist großartig, die Challenger Trophy hier am Circuit Zolder gewonnen zu haben”, so Tuomaala. “Das ganze Team hat großartige Arbeit geleistet und wird sicher weiter hart arbeiten, um in der Saison 2020 noch schneller zu sein. Memphis Racing tut alles, um seine Ziele zu erreichen. Ich will im Jahr 2020 zurückkehren und noch besser abschneiden.”

Die NASCAR Whelen Euro Series kehrt im Jahr 2020 wieder auf die Strecken Europas zurück. Die Champions und Trophy Sieger werden in die USA reisen, um in der NASCAR Hall Of Fame an der traditionellen Award-Zeremonie teilzunehmen.

Für weitere Updates über die Serie empfiehlt sich ein Blick auf www.euronascar.com und die Seiten der Serie in den Sozialen Medien (Facebook, Twitter, Instagram!).

ELITE 1 FINAL 2 RESULTS

Cj4a3064 3000
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard