Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Dsc07672 Copia 3000

Jacques Villeneuve baut NWES Engagement aus und bringt FEED Racing an den Start


Im Jahr 2019 hat Ex-Formel-1-Champion und Indy-500-Sieger Jacques Villeneuve die NASCAR Whelen Euro Series für sich entdeckt und gleich drei Podien eingefahren. Jetzt wird der Kanadier zusammen mit Patrick Lemarie ein eigenes Team an den Start bringen, das auf den Namen FEED Racing hören wird. Villeneuve und Lemarie haben das Team inklusive der Akademie im vergangenen Jahr gegründet. Jetzt wird der Rennstall in der europäischen NASCAR Serie mitmischen und gegen die Topfahrer sowie talentierten Youngsters um den Titel kämpfen.

Villeneuve und Lemarie werden die Fahrzeuge mit den Startnummern 5 und 6 in der EuroNASCAR PRO Meisterschaft fahren. Trotz ihrer langen Freundschaft ist es das erste Mal, dass die beiden als Teamkollegen agieren werden. Der erste bestätigte EuroNASCAR 2 Fahrer ist der 17-jährige Belgier Simon Pilate, der sich die Nummer 6 mit Lemarie teilen wird.

"Das Projekt hat zum Ziel, junge Talente auszubilden, damit sie Profi-Rennfahrer werden können. Ich habe diese Autos und Rennen schon immer geliebt und da wir in der vergangenen Saison wertvolle Erfahrungen in der NWES gesammelt haben, ist es jetzt Zeit für den nächsten Schritt", so Villeneuve, der in der Saison 2019 zweimal von der Pole startete und auf Platz acht der Gesamtwertung gewertet wurde. "Patrick und ich kennen uns seit wir acht Jahre alt waren. Er war in der Formel 1 bei BAR Testfahrer und zusammen haben wir die FEED Racing Akademie gegründet. Es ist für uns also ein natürlicher Schritt nach vorne. Die Euro NASCAR ist perfekt dazu ausgelegt, die Grundlagen in einem Rennauto zu lernen. Sie ist einfach und es wird aggressiv gefahren. Es gibt keine elektronischen Fahrhilfen und viele Pferdestärken. Da sich zwei Fahrer ein Auto teilen, können wir eng mit unseren Talenten zusammenarbeiten. Die NASCAR Whelen Euro Series ist ein interessanter Pfad bei ihrer Entwicklung und wir schauen in den nächsten Monaten, ob wir vielleicht sogar drei oder vier Autos einsetzen werden. So können wir mehr Topfahrer und vielversprechende Talente an den Start bringen."

Jv Nascar 1 (11)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Villeneuve hat im Jahr 2020 ein klares persönliches Ziel und das ist der Kampf um den NWES Titel.

"Sich zu verbessern, ist der Schlüsselfaktor", sagt der Kanadier. "Ich will besser sein als im vergangenen Jahr und dazu gehört auch, um den NWES Titel zu kämpfen und einige Siege einzufahren. Das gilt aber für all unsere Fahrer, denn wir wollen, dass die EuroNASCAR PRO Fahrer an der Spitze mithalten können. Unseren EuroNASCAR 2 Fahrern wollen wir zeigen, dass sie um den Titel kämpfen können, wenn sie im Jahr 2021 aufsteigen."

Patrick Lemarie wird im Jahr 2020 nach einer langen Pause als aktiver Rennfahrer wieder im Motorsport mitmischen. Lemarie lebt in Andorra und hat sich nach dem Besuch des NWES Finales dazu entschieden, wieder in ein Auto zu steigen. Dabei hat er keinerlei Erfahrung in einem NWES Boliden.

"Ich freue mich darauf, ein Euro NASCAR Auto zu fahren", so Lemarie, der Erfahrungen in der Formel 1, den 24h von Le Mans, der ELMS, Formel 3000, Champ Car und vielen weiteren Serien hat. "Ich bin seit langer Zeit ein enger Freund von Jacques und im vergangenen Jahr war er so begeistert vom NWES Auto und der Meisterschaft, weshalb er mir gesagt hat, dass die Serie perfekt wäre, um zusammen zu fahren. Jetzt sind wir hier und ich werde nach 15 Jahren mein Comeback feiern. Ich war mir anfangs nicht sicher, ob ich zurückkehren wollte, aber als ich dann beim NWES Finale in Zolder war und die Autos sowie die Meisterschaft gesehen habe, war ich gleich an dieser Möglichkeit interessiert. Ich bin glücklich darüber, Jacques Teamkollege zu sein und ich will die Rennen genießen. Das Ziel von FEED Racing ist, jungen Talenten zu helfen und die NASCAR Whelen Euro Series ist eine gute Möglichkeit für sie. Das Auto ist eine Herausforderung und eine echte Schule. Außerdem können sie sich ein Auto mit uns teilen, weshalb sie lernen können, wie man richtig daran arbeitet und wie man Sponsoren gewinnt. Wir hoffen, für sie viele Türen zu öffnen."

Lemarie wird sich sein Auto mit der Startnummer 6 mit dem 17-jährigen Simon Pilate teilen, der im Auswahlprogramm 2019 von FEED Racing ins Halbfinale gekommen ist.

"Simon ist ein junger Fahrer mit wenig Erfahrung, aber er hat in seiner Zeit bei FEED Racing beeindruckende Leistungen erbracht", so Lemarie über den Belgier. "Er freut sich über diese Möglichkeit und es ist genau das, was er machen will. Einen so vielversprechenden Fahrer dabei zu haben, ist toll für uns. Er hört immer genau zu, was wir sagen und lernt konstant. Ich glaube, dass er wettbewerbsfähig sein wird."

FEED Racing will seine Euro NASCAR Autos erstmals im Februar in Magny Cours testen, wo auch die Akademie zuhause ist. Die Vorbereitungen auf den NASCAR Whelen Euro Series Saisonstart am 25. und 26. April am spanischen Circuit Ricardo Tormo in Valencia haben bereits begonnen.

Jv Nascar 1 (9)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard