Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Hez 1

Loris Hezemans und Tobias Dauenhauer teilen sich den Nr. 50 Hendriks Motorsport Mustang


Der aktuelle EuroNASCAR-Champion Loris Hezemans wird im Jahr 2020 wieder in den Nr. 50 Hendriks Motorsport Ford Mustang steigen, um seinen Titel zu verteidigen. Der Niederländer wird sich das Auto mit Newcomer Tobias Dauenhauer aus Deutschland teilen, der sein Debüt in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft (EN2) feiern wird. Außerdem wird der Youngster um die Rookie Trophy kämpfen.

In seiner erst zweiten Vollzeit-Saison hat sich Hezemans im Jahr 2019 den europäischen NASCAR-Titel gesichert. Mit vier aufeinanderfolgenden Siegen in Most, Venray und Hockenheim und einer starken Leistung im Finale der Playoffs in Zolder ebnete er sich damals den Weg zum Meisterschaftssieg. Jetzt ist er als jüngster NWES-Meister der Geschichte Teil der Whelen Hall of Champions in der NASCAR Hall Of Fame. Der Niederländer ist bereit, seinen Titel zusammen mit Hendriks Motorsport zu verteidigen, um der vierte Doppelmeister der EuroNASCAR-Geschichte zu werden. Das Team aus den Niederlanden ist eines der Topteams in EuroNASCAR und wird im kommenden Jahr auf drei Autos aufstocken, wobei fünf von sechs Fahrern bestätigt sind.

Hez 1 (2)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

"Wir haben vergangenes Jahr gezeigt, dass wir ein starkes Team sind", so der 22-jährige Rennfahrer aus Amsterdam. "Wir haben nicht nur mit mir die Fahrermeisterschaft gewonnen, sondern auch die Teamwertung für uns entschieden. Wir haben bewiesen, dass wir es drauf haben und ich glaube, dass wir es auch in diesem Jahr schaffen können. Die Konkurrenz wird noch stärker als im vergangenen Jahr werden, weil mehr erfahrene Fahrer und die Top-Fahrer aus der EuroNASCAR-2-Meisterschaft in der EuroNASCAR-PRO-Wertung an den Start gehen werden. Es gibt viele potenzielle Sieger und Fahrer, die es in die Top 5 und Top 10 schaffen können."

Zu Gewinnen, ist nicht einfach, aber es ist umso schwieriger, seine eigene Leistung noch einmal zu toppen. Hezemans fühlt sich aber bereit für diese Aufgabe: "Ich muss von den Fehlern aus dem vergangenen Jahr lernen und die positiven Dinge mit einbeziehen. Wir versuchen, die Konstanz aus der zweiten Saisonhälfte 2019 beizubehalten und das Momentum zu nutzen, das wir mit dem Meisterschaftssieg aufgebaut haben. Weiterhin mit Hendriks Motorsport zu arbeiten, ist dabei ein wichtiger Faktor. Wir haben im Jahr 2018 viel gelernt und gleich von Beginn an gutes Potenzial gezeigt. Für das Team und für mich war alles komplett neu. Mit dem Meisterschaftssieg 2019 sind wir in Schwung gekommen und das wird uns ganz sicher helfen."

Dauenhauer Tobias 069
Credits: www.tobias-dauenhauer.de

Dauenhauer ist im Jahr 2017 vom Kartsport in den professionellen Rennsport gewechselt. Damals debütierte er in der VLN am legendären Nürburgring. Im Jahr 2018 und 2019 hat er Erfahrungen im GT3- und GT4-Sport in Europa gesammelt. Nachdem er Teil des NWES-Rekrutierungsprogammes gewesen war, entschied er sich dazu, im Jahr 2020 in den NASCAR-Sport zu wechseln. Er ist bei Hendriks Motorsport angeheuert, um in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft zu starten. Da er sich das Auto mit dem aktuellen NWES-Champion teilt, hat der Deutsche eine gute Basis für eine erfolgreiche Debütsaison in der europäischen NASCAR-Serie.

"Ich freue mich, im Jahr 2020 für das Meisterteam Hendriks Motorsport und in der europäischen NASCAR-Serie zu fahren", so der 22-Jährige aus Heppenheim. "Ich bin stolz, ein Teil des Teams zu sein und ich glaube, dass wir in der kommenden Saison gleich vorne mithalten können. Ich möchte so viel es geht von den besten Fahrern lernen und mich als Rennfahrer weiterentwickeln. Ich kann es kaum abwarten, loszulegen und diese neue Herausforderung anzunehmen. Ich bin sehr motiviert."

Hezemans freut sich bereits darauf, mit Dauenhauer in der NWES-Saison 2020 zusammenzuarbeiten: "Ich kenne ihn, weil wir im Jahr 2018 zusammen die 24h von Spa bestritten haben. Er war im GT4-Sport unterwegs und hat für die Saison 2020 etwas Neues gesucht. Deshalb haben wir ihm die NASCAR Whelen Euro Series vorgeschlagen und so ging dann alles los. Er war Teil des DRP und hat beim Test eine gute Figur gemacht. EuroNASCAR ist etwas ganz Neues für ihn und deshalb muss er sich daran erst einmal gewöhnen. Er wird sicher seinen Weg gehen und ich freue mich, mit ihm zusammenzuarbeiten."

Die NWES-Saison 2020 startet am 25. und 26. April am Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia. Es ist bereits die siebte Ausgabe des Valencia NASCAR Fests.

Img 0552
Tobias Dauenhauer at the Drivers Recruitment Program. Credits: NASCAR Whelen Euro Series