Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

91render 3

Marc Goossens und Sven van Laere kehren in der NWES-Saison 2020 zu Braxx Racing zurück


Beim Finale der EuroNASCAR-Saison 2019 am Circuit Zolder haben sich Marc Goossens und Sven van Laere bereits ein Auto von Braxx Racing geteilt und im Jahr 2020 werden sie wieder zusammen im #91 Anecars Chevrolet Camaro der Belgier sitzen. Beide planen für die kommende Saison ein Vollzeit-Engagement. Goossens hat das Ziel, sich den EuroNASCAR-PRO-Titel zu schnappen, während van Laere seine Rookie-Saison in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft bestreiten wird. Das Programm der beiden wird von Anecars unterstützt, ein Unternehmen das sich auf den Automotive-Großhandel spezialisiert hat.

Goossens ist einer der erfahrensten und vielseitigsten Fahrer im EuroNASCAR-Feld. Der 50-jährige Belgier hat bereits Erfahrungen in der NASCAR Cup Series, Xfinity Series, der IMSA-Serie und den 24h von Le Mans gesammelt. Sein NWES-Debüt feierte er im Jahr 2016. Im selben Jahr landete er mit Braxx Racing erstmals auf dem Podium. In Zolder 2017 folgte der erste Rennsieg für das Team in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft. In vier Teilzeit-Saisons sicherte sich Goossens 13 Podien in 34 Starts. Das Ziel für die Saison 2020 ist der NWES-Titel.

91 Bart 1 (1)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

"Es ist toll, für eine ganze Saison zu Braxx Racing zurückzukehren", so der Rennfahrer aus Geel. "Es ist mein fünftes Jahr in der Serie mit diesem Team und wir arbeiten sehr gut zusammen. Es ist toll, das Auto wieder mit meinem guten Freund Sven van Laere zu teilen. Natürlich ist das Ziel der Titel. Wenn es nicht so wäre, wären wir nicht hier. Die Meisterschaft entwickelt sich stetig weiter und die Konkurrenz wird immer härter. Wir sind für das Jahr aber vorbereitet und wollen in jedem Rennen noch stärker werden. Es gibt einige neue Strukturen und eine Vielzahl an Fahrern, die hier ein neues Zuhause gefunden haben. Ich erwarte eine interessante Saison, wobei wir uns aber auf unsere eigene Arbeit konzentrieren werden, um die Nr. 91 ganz nach vorne zu bringen."

Van Laere hat sein EuroNASCAR-Debüt am Circuit Zolder in Belgien am Ende der Saison 2019 gegeben. Auf seiner Heimatstrecke, an einem durchregneten Wochenende, landete der Belgier auf den Plätzen 16 und 22 – gerade am Sonntag schüttete es wie aus Eimern. Der Rennfahrer aus Gent hat im Jahr 2017 den Titel in im Clio Club Benelux geholt und schon viele Klassensiege bei den 24h von Zolder gefeiert. Dazu kommen ein dritter Platz in der Belcar Endurance Series im Jahr 2018 und viel Erfahrung im GT- und Langstreckensport.

"Ich freue mich, die Saison 2020 zusammen mit Marc und Braxx Racing zu bestreiten", so van Laere. "Es war ein schwieriges erstes Rennen beim Finale in Zolder im vergangenen Jahr, weil das Wetter so schlecht war und ich gleichzeitig an den GT-Rennen teilgenommen habe. Die Meisterschaft hat es mir angetan und deshalb hat sie in diesem Jahr auch Priorität. Die Saison 2020 wird ein Lernjahr werden, aber ich gehe nicht an den Start, ohne mich selbst herauszufordern. In der Legend Trophy will ich deshalb jedes Rennen ums Podium kämpfen. Das Level ist in der EuroNASCAR sehr hoch und es ist eine Ehre, Teil eines so wettbewerbsfähigen Feldes, bestehend aus erfahrenen und jungen Fahrern, zu sein. Ich werde mich nicht sehr auf die Punkte konzentrieren, sondern einfach den puren Rennsport der NWES genießen."

Die siebte Ausgabe des Valencia NASCAR Fests am Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia eröffnet am 25. und 26. April die NASCAR Whelen Euro Series 2020.

91 Bart 1
Sven van Laere (left) and Marc Goossens (right) with a fan in Zolder