Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

89904620 513362169601988 5978529866838966272 N

Lasse Sörensen bleibt bei DF1 Racing am Steuer: Der EuroNASCAR-2-Meister will den NWES-Titel


DF1 Racing wird in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2020 ein rein dänisches Auto an den Start bringen. Die Startnummer 66 komplettiert der EuroNASCAR-2-Meister Lasse Sörensen, der sich den Chevrolet Camaro mit seinem Landsmann Andreas Jochimsen teilen wird. Sörensen wird in die EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft aufsteigen und es mit der NASCAR-Elite Europas aufnehmen, während Jochimsen in der EuroNASCAR-2-Liga fahren wird.

Sörensen hat im Jahr 2019 eine phänomenale NASCAR-Serie hingelegt. Obwohl er den Saisonstart im spanischen Valencia verpasst hatte, mauserte er sich bereits in der regulären Saison zu einem echten Favoriten auf den Titel. Er gewann sein erstes NWES-Rennen im italienischen Franciacorta und legte eine unvergleichbare Aufholjagd hin. Mit insgesamt sieben Siegen und zehn Podium sicherte sich der dänische Riese im letzten Rennen der Saison in Zolder den EuroNASCAR-2-Titel.

88370914 2495511004020349 2483647087535718400 N
credits: Lasse Soerensen

Neben dem Meisterschaftssieg schnappte sich Sörensen auch die Rookie Trophy, weshalb er in die EuroNASCAR-Geschichte eingegangen ist. Er war der erste Rookie der auch den EuroNASCAR-2-Titel geholt hat. Sein aggressiver, aber fairer Fahrstil hat ihm viele neue Fans in der NASCAR-Welt verschafft. Unvergessen ist sein Rennen in Brands Hatch, in dem er vom letzten Platz starten musste und nach 26 Überholmanövern in 30 Runden dennoch gewann.

Im Jahr 2020 will Sörensen in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft seine Duftmarke hinterlassen. Auf die große Herausforderung, sich mit NWES-Größen wie Ander Vilarino, Alon Day und Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve zu messen, reagiert der 23-Jährige bescheiden: "Mein Ziel ist es, zu gewinnen, aber die Meisterschaft wird richtig hart. Jeder muss an seine Grenzen gehen, um zu siegen. Ich glaube aber an mich und das Team. Wir werden sehen, wo wir letztlich landen werden."

"Ich werde meinen Kopf oben halten und mit meinem fantastischen Team DF1 Racing zusammenarbeiten", erklärt er. "Ich denke, dass wir in der Lage sind, einige gute Ergebnisse einzufahren. Realistisch gesehen, ist mein erstes Ziel, in den Top 5 zu landen. Im vergangenen Jahr habe ich dasselbe gesagt und am Ende waren wir die EuroNASCAR-2-Champions, obwohl ich das Rennwochenende in Valencia verpasst habe."

DF1-Motorsportchef Norbert Walchhofer sagt: "Ich bin nach Dänemark gereist, um meinen persönlichen Respekt und mein Dankeschön für die Saison 2019 an Lasse zu richten. Ich freue mich, dass wir gemeinsam die offizielle Vertragsverlängerung gefeiert haben. Er ist ein Rennfahrer ohne Kompromisse, der fokussiert an seine Rennen herangeht. In vielen Jahrzehnten habe ich noch nie so ein Fahrertalent wie Lasse gesehen. Er hat einen klaren Plan, wenn er in ein NASCAR-Auto steigt, das haben wir im Jahr 2019 gesehen. Er kam, sah und siegte, aber das wird in der Saison 2020 schwieriger werden. Seine realistischen Einschätzungen für die EuroNASCAR PRO unterstreichen seinen professionellen Charakter. Als Junior-Trophy-Fahrer wird er sich jetzt mit der europäischen NASCAR-Elite messen dürfen. Ich bin mir sicher, dass er in der EuroNASCAR PRO seine Fußspuren hinterlassen und die Zuschauer sowie unser Team begeistern wird."

Sörensen und DF1 Racing haben am Abend des 12. März den Vertrag offiziell in Dänemark verlängert. Schon bald wieder der DF1-Meistertiger wieder im Chevrolet der Österreicher sitzen, fokussiert auf den nächsten Titel.

89828556 219365139260697 7411138271666765824 N
Credits: Lasse Soerensen