Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Loris Hezemans schnappt sich die Pole-Position in Vallelunga


Der aktuelle Champion der EuroNASCAR-PRO-Serie, Loris Hezemans, schnappte sich für das erste Rennen der NASCAR Whelen Euro Series 2020 am Autodromo di Vallelunga, der Heimat des Delphix/NSR American Festival of Rome, die Pole-Position.

1:40,491 Minuten brauchte der Niederländer, um den vier Kilometer langen Kurs in Italien zu umrunden. Mit dieser Bestzeit, die Hezemans in den letzten Minuten der Session in den Asphalt brannte, landete er vor Alon Day und Jacques Villeneuve, die 0,088 und 0,105 Sekunden langsamer als der Hendriks-Motorsport-Pilot waren. Es war der dritte Pole-Award für Hezemans in seiner Karriere. Im Winter war es sein Ziel, die Qualifying-Pace zu verbessern. Denn die braucht er, um seinen NWES-Titel erfolgreich zu verteidigen.

"Ich musste mich im Qualifying verbessern und daran habe ich hart gearbeitet", so Hezemans, der außerdem der schnellste Pilot in der Junior Trophy war. "Ich muss neben Hendriks Motorsport auch meinem neuen Teamkollegen Daniel Rowbottom danken. Er hat uns wertvolles Feedback für das Setup und die Optimierung des Autos gegeben. Tobias [Dauenhauer] hat gestern schon bewiesen, dass der Nr. 50 Ford Mustang sehr schnell ist. Natürlich möchte ich heute gewinnen, aber EuroNASCAR-Rennen sind immer eine Wundertüte. Ich sage immer, dass wir schauen müssen, was wir schaffen können, aber das Ziel ist es, heute ganz oben auf dem Podium zu stehen."

Day und Villeneuve mussten sich mit den Plätzen zwei und drei zufriedengeben, dennoch wird ein spannendes EuroNASCAR-PRO-Rennen erwartet, das nicht verpasst werden darf.

Tourenwagen-Spezialist Daniel Rowbottom aus Großbritannien überzeugte bei seinem NWES-Debüt. Er fuhr in der 30-minütigen Session die viertschnellste Zeit und landete so vor Gianmarco Ercoli, der für CAAL Racing ins Steuer greift. Stienes Longin, Lucas Lasserre, Thomas Ferrando und Francesco Sini rundeten die Top 10 ab, die nur durch 1,095 Sekunden getrennt wurden.

Dario Caso war der schnellste Pilot in der Challenger Trophy. Er wird von Platz 15 aus ins Rennen starten.

Das erste EuroNASCAR-PRO-Rennen der Saison 2020 wird um 11:45 Uhr live auf dem YouTube-Kanal, der Facebook-Seite und dem Twitch-Profil von EuroNASCAR übertragen. Außerdem werden die alle Läufe auf Motorsport.tv gezeigt.

QUALIFYING RESULTS

745b7663
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard