Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Vittorio Ghirelli krönt perfekten NASCAR-GP von Kroatien


Das niederländische Top-Team Hendriks Motorsport hat auf dem Automotodrom Grobnik einen weiteren Sieg verbucht: Vittorio Ghirelli siegte zum zweiten Mal in Folge auf dem 4,168 Kilometer langen Kurs an der kroatischen Riviera und krönte so ein perfektes Wochenende. Der Italiener führte alle 14 Runden eines spannenden sechsten EuroNASCAR-2-Laufes an, der viele Zweikämpfe und pures Racing bot. Ghirelli baute außerdem seine Meisterschaftsführung aus.

Das Rennen startete hinter dem Safety-Car damit sich die Fahrer an die feuchte Strecke gewöhnen konnten. Alle Fahrer waren auf Regenreifen von General Tire unterwegs. Ghirelli zog gleich an der Spitze nach dem Schwenken der grünen Flagge davon und fuhr mit einem Vorsprung von 8,594 Sekunden auf den zweitplatzierten Martin Doubek über die Ziellinie.

"Die Bedingungen waren nicht einfach, da es rutschig und nass war", so Ghirelli, der den dritten NWES-Sieg in seiner Karriere feiern durfte. "Ich danke Hendriks Motorsport für das tolle Auto. Ich habe versucht, in jeder Runde das Maximum herauszuholen. Ich danke außerdem meinen Unterstützern und meiner Familie. Ich hatte heute großes Selbstvertrauen im Auto und ich bin froh, dass ich vor dem Rennen in Valencia die Meisterschaft anführe."

Ak0i2866 Copia Nht
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Doubek war auf einer Mission: Der Tscheche startete von Platz vier und übte sofort Druck auf Alessandro Brigatti aus, der für Feed Vict Racing an den Start geht. In der sechsten Runde schaffte es Doubek am Steuer des Nr. 7 Ford Mustangs von Hendriks Motorsport, den jungen Italiener mit einem starken Manöver zu überholen. In Runde sieben kam er dann an Nicholas Risitano vorbei. Seinen Teamkollegen Tobias Dauenhauer schnappte sich Doubek in Runde neun.

Dauenhauer kam, nachdem er von Doubek im Kampf um Platz zwei überholt wurde, auf Rang drei ins Ziel. Der Vallelunga-Doppelsieger rundete damit das Podium ab, gewann außerdem das Rennen in der Rookie Trophy und sammelte wichtige Punkte im Meisterschaftskampf, der in den Double-Header am Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia gipfeln wird. Der Deutsche sicherte Hendriks Motorsport des Weiteren einen Dreifachsieg.

Francesco Garisto kam auf Platz vier über die Ziellinie, bekam aber eine 10-Sekunden-Strafe aufgebrummt, weil er beim Überholen die Track-Limits missachtet hatte. Der Fahrer von Marko Stipp Motorsport fiel letztlich auf Platz acht zurück, während Vladimiros Tziortzis den vierten Platz erbte. Der Zypriot wurde am Steuer des Nr. 1 Mustangs von Alex Caffi Motorsport / Race Art Technology außerdem Zweiter in der Rookie Trophy. Zuvor hatte er sich in den letzten Runden einen intensiven Zweikampf mit Garisto geliefert.

Ak0i3161 Copia Nht
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

CAAL-Racing-Pilot Dylan Derdaele beendete sein solides Rennen auf Platz fünf und komplettierte das Rookie-Trophy-Podium. Julia Landauer wurde Sechste und gewann die Lady Trophy vor Arianna Casoli, die aufgrund des Schadens am Auto mit der Startnummer 54 in der Nummer 88 Platz nahm. Landauer schlug Simon Pilate, der für Feed Vict Racing ins Steuer greift.

Brigatti wurde nach einem Kontakt mit Risitano im Kampf um Platz drei Neunter. Nachdem Risitano von Doubek überholt worden war, kam der Italiener kurz von der Strecke ab. Brigatti hatte keine Chance, auszuweichen, und knallte ins Heck des Nr. 12 Camaros von Solaris Motorsport. Beide Autos wurden dabei beschädigt, weshalb beide Fahrer zurück fielen. Risitano kam in Runde neun ein zweites Mal von der Strecke ab und komplettierte letztlich die Top 10.

Während Giovanni Trione auf Rang elf ins Ziel kam, gewann Marko-Stipp-Motorsport-Fahrer Evgeny Sokolovsky auf Platz zwölf das Rennen in der Legend Trophy. Mirco Schultis, der für ein Vergehen beim Start eine Durchfahrtsstrafe erhalten hatte, und Frank Riedel standen neben dem Ukrainer auf dem Podium.

745b1807 Copia Nht
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Nach dem sechsten EuroNASCAR-2-Lauf führt Ghirelli mit 213 Punkten in der Tasche die Gesamtwertung an. Sein Teamkollege Dauenhauer folgt mit 13 Zählern Rückstand auf Platz zwei. Brigatti liegt mit 189 Punkten auf dem Konto auf Platz drei.

Die EuroNASCAR-2-Meisterschaft kehrt am Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia ins Geschehen zurück. Dann steht der Double-Header der NASCAR Whelen Euro Series 2020 auf dem Plan. Alle Rennen werden live auf den Social-Media-Profilen von EuroNASCAR (YouTube, Facebook, Twitch) und Motorsport.tv übertragen.

Ak0i2894
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard