Skip to content
Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Translations

Nicolo Rocca: “Valencia war ein gutes Warm-up für die Saison”

Nicolo Rocca ist auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia gut in die NASCAR Whelen Euro Series 2021 gestartet. Der Italiener landete zweimal in den Top 5, stand einmal auf dem Podium und liegt auf Platz drei der EuroNASCAR-PRO-Gesamtwertung. Der 27-Jährige, der seine zweite Saison mit DF1 Racing bestreitet, ist mit den Ergebnissen zufrieden und glaubt, dass er eine wichtige Rolle im Titelkampf spielen kann.

Seit seinem Einstieg in die Serie im Jahr 2013 ist Rocca ein regelmäßiger Gast in der Victory-Lane: Im Jahr 2015 gewann er drei Rennen, wurde aber von Ander Vilarino und Alon Day im Titelkampf geschlagen. Im Jahr 2019 sicherte er sich einen Sieg und stand fünfmal auf dem Podium, doch wieder reichte es nicht – dieses Mal war Loris Hezemans besser. Im Jahr 2021 möchte Rocca den Fluch endlich brechen und der fünfte EuroNASCAR-Champion in der Geschichte der NWES werden.

Rocca 1 (3)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

“Das ist definitiv mein Plan, weil ich bereits zweimal in meiner NWES-Karriere bis zum letzten Rennen Chancen auf den Titel hatte und ich weiß, dass ich es besser kann”, so Rocca. “DF1 Racing hat im Winter sehr hart gearbeitet, um mir das bestmögliche Auto zur Verfügung zu stellen. Es fühlt sich jetzt so an, als könnten wir an allen Rennwochenenden um die Toppositionen kämpfen.”

In Valencia erlebte Rocca einen starken Saisonauftakt. Im ersten Rennen reichte es schon fast für seinen ersten EuroNASCAR-PRO-Sieg, in dem er fünf Sekunden hinter Hezemans, der beide Rennen am Wochenende gewann, ins Ziel kam.

“Valencia war ein gutes Warm-up für die Saison”, erklärt Rocca. “Da wir keine Tests im Winter hatten und das erste Freie Training verpasst haben, bin ich etwas konservativer zu Werke gegangen, weil es das erste Event des Jahres war. Zwei Top-5-Ergebnisse und ein Podiumsergebnis waren ein guter Start in die Saison 2021. Wir haben das Ziel, mehr zu erreichen!”

Rocca 1 (2)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Rocca ist seit dem Jahr 2020 bei DF1 Racing unter Vertrag und es hat einige Events gedauert, bis der Nr. 22 Chevrolet Camaro die nötige Pace hatte. Er schaffte es in der vergangenen Saison dennoch, zwei Top-5- und sechs Top-10-Ergebnisse zu erzielen. Er glaubt, dass die DF1-Racing-Mannschaft in diesem Jahr den Durchbruch geschafft hat, weshalb er eine ganz besondere Errungenschaft in seiner Karriere erreichen möchte.

“Ich möchte der Crew rund um die Startnummer 22 und DF1 Racing den ersten Sieg mit mir am Steuer schenken”, so der Italiener, der in der Vergangenheit bereits mit CAAL Racing und PK Carsport Rennen gewonnen hat. “Mein kurzfristiges Ziel ist es, in der NWES im dritten Team ein Rennen zu gewinnen. Die Events in Brands Hatch und Most stehen als nächstes auf dem Programm und ich mag beide Strecken sehr. Allgemein gesagt, möchte ich bei allen Events konstant fahren, um den Traum vom Titel am Leben zu halten!”

Die NASCAR Whelen Euro Series besucht am 3. und 4. Juli den Indy-Kurs im britischen Brands Hatch. Das Qualifying und alle Rennen werden live auf den EuroNASCAR-Plattformen – YouTube, Facebook und Twitch – sowie Motorsport.tv übertragen.

EURONASCAR PRO POINTS STANDINGS | NICOLO ROCCA’S DRIVER PROFILE

Credits Featured Image: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard