Skip to content
Nwes Horizontal 01Nwes Horizontal 01

Translations

Translations

Dauenhauer rundet mit dem Doppelsieg ein perfektes Wochenende ab

Was ein perfektes Wochenende für Tobias Dauenhauer: Der Deutsche sicherte sich am Steuer des Nr. 50 Hendriks Motorsport von Hendriks Motorsport einen dominanten Sieg in der sechsten Runde der EuroNASCAR 2. Der 23-Jährige führte alle 14 Runden eines actionreichen Rennens auf dem Autodrom Most an. Dauenhauer schaffte es, nach einem perfekten Start seinen Gegnern davonzuziehen, während im Mittelfeld viele heiße Kämpfe entfachten.

 

Der Deutsche baute mit dem dritten Saisonsieg seine Meisterschaftsführung aus und behielt damit den roten Whelen-Banner auf dem Mustang. Mit drei Siegen, sechs Top-5-Resultaten und zwei Poles setzte Dauenhauer zur Saisonhalbzeit ein echtes Ausrufezeichen im EuroNASCAR-2-Titelkampf. Es stehen noch drei Events auf dem Programm, weshalb der Hendriks-Motorsport-Fahrer fokussiert bleiben muss. Seine Konkurrenten sind hungrig darauf, in den Kampf einzugreifen und es kann in der zweiten Saisonhälfte noch alles passieren.

“Ich bin sehr glücklich, weil es einfach ein perfektes Wochenende war”, so der glückliche Most-Doppelsieger. “Das Team hat das ganze Wochenende über eine tolle Leistung gezeigt – sowohl im Trockenen als auch im Nassen. Das Auto war einfach perfekt, weil das Team einen phänomenalen Job gemacht hat. Ich habe einfach mein Bestes gegeben. Ich habe keine Worte dafür, es war einfach ein perfektes Wochenende.”

Podium Elite 2 (4 Van 7) Kopie 1920
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

Francesco Garisto sagte vor dem Rennen, dass er sich aus allen Scherereien heraushalten möchte. Das erwies sich als die beste Strategie, um den zweiten Platz zu holen. Der 42-Racing-Fahrer hielt sich aus dem Chaos einer actionreichen Startphase heraus und setzte sich auf Platz zwei fest. Anschließend fuhr er erstmals in der Saison 2021 auf das Podium.

“Ich habe nicht damit gerechnet, in diesem Rennen auf das Podium zu fahren”, sagt Vladimiros Tziortzis von Academy Motorsport / Alex Caffi Motorsport. Der Zypriot kam auf Platz drei ins Ziel und zeigte eine weitere solide Leistung.

Podium Elite 2 (6 Van 7) Kopie 1920
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

DF1-Racing-Pilot Justin Kunz folgte auf Platz vier. Der NASCAR-Whelen-Euro-Series-Veteran erlebte ein aufregendes Rennen: Tziortzis und Paolo Valeri berührten sich im Kampf um Platz vier, weshalb der Deutsche ausweichen musste. Tziortzis konnte weiterfahren, während Valeri sich drehte. Naveh Talor drehte sich beim Versuch, eine Kollision zu vermeiden, weshalb er und Valeri zurückfielen. Tziortzis und Kunz übernahmen die Positionen drei und vier.

EuroNASCAR-2-Rückkehrer Gil Linster schaffte es ebenfalls, auszuweichen, als der Italiener und der Israeli vor ihm Pirouetten drehten. Der Luxemburger übernahm Platz fünf und sicherte DF1 Racing so ein starkes Top-5-Ergebnis. Talor kam auf die Strecke zurück und begrenzte auf Rang sechs den Schaden. DF1-Racing-Pilot Ian Eric Waden kam auf Position sieben ins Ziel und gewann so die Legend Trophy vor CAAL-Racing-Fahrer Max Lanza.

Podium Elite 2 (1 Van 7) Kopie 1920

Marko-Stipp-Motorsport-Fahrer Miguel Gomes hat nicht nur sein erstes Top-10-Ergebnis gesichert, sondern sicherte sich auch seinen ersten Rookie-Trophy-Sieg sowie den dritten Platz in der Legend Trophy. CAAL-Racing-Pilotin Arianna Casoli rundete die Top 10 ab und schlug damit Alina Loibnegger, die sich in Runde sechs am Steuer des Nr. 12 Camaros von Solaris Motorsport drehte, aber dennoch auf Rang elf ins Ziel kam.

Viele Toppiloten wurden in dem 14 Runden langen Rennen ins Zwischenfälle verwickelt: Lanza verlor fast die Hälfte seiner Karosserie, schaffte es aber ins Ziel. Lokalmatador Martin Doubek musste wegen einer gebrochenen Achse vorzeitig aufgeben, während Pierluigi Veronesi und Advait Deodhar nach einem Kontakt ausfielen. Thomas Krasonis war in vier Runden von Platz 20 auf Rang 10 gefahren, musste sein Auto dann aber ebenfalls parken. Yevgen Sokolovskiy verpasste den Bremspunkt und traf Alberto Panebianco sowie beinahe seinen Teamkollegen Gomes. Der Ukrainer fiel aus.

Podium Elite 2 (2 Van 7) Kopie 1920
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Klemen Sofric

Während die EuroNASCAR-2-Meisterschaft auf dem Automotodrom Grobnik am 18. und 19. September wieder in Aktion zu sehen sein wird, rundet die EuroNASCAR PRO mit Runde 6 auf dem Autodrom Most um 15:20 Uhr einen spektakulären NASCAR-GP der Tschechischen Republik ab.Das Rennen wird live auf allen EuroNASCAR-Plattformen – YouTube, NWES-App, Facebook, Twitch – und Motorsport.tv übertragen.

EURONASCAR PRO RESULTS 

21x03 Streaming Schedule