Skip to content
 Promo Image

Translations

Translations

EuroNASCAR-PRO-Saison begann mit einem Paukenschlag und verspricht ein Feuerwerk in Brands Hatch

Wenn die erste Runde der Saison 2022 ein Indikator dafür ist, was wir bei den anderen fünf Veranstaltungen sehen werden, bei denen der diesjährige EuroNASCAR-Champion gesucht wird, können wir ein Feuerwerk erwarten. Nicolo Rocca geht als Tabellenführer in den NASCAR-GP von Großbritannien in Brands Hatch, der nach einem ereignisreichen NASCAR-GP von Spanien in Valencia ausgetragen wird.

Die Veteranen Nicolo Rocca und Alon Day teilten sich die Siege am Spanien-Wochenende und es wurde dramatisch. Zuvor hatte Alexander Graff am Samstag für Speedhouse seinen ersten EuroNASCAR-PRO-Pole-Award überhaupt eingefahren. Rocca hat vor dem Brands Hatch American SpeedFest einen Punkt Vorsprung auf Day, Graff folgt mit acht Punkten Rückstand auf Platz drei. Acht verschiedene Teams sind in den Top 10 vertreten, ein Beweis für die Wettbewerbsdichte, die in der NASCAR Whelen Euro Series herrscht.

Im ersten Rennen der Saison erwischte der für CAAL Racing fahrende Rocca einen perfekten Start, übernahm sofort die Führung und sichrete sich den ersten Saisonsieg vor Tobias Dauenhauer – der Deutsche fuhr in seinem ersten EuroNASCAR-PRO-Rennen auf das Podium – und Graff, der bei seinem Debüt mit Speedhouse ebenfalls auf das Podium kletterte und sein bestes Karriereergebnis erzielte. Day startete von Startplatz 16, nachdem seine beste Runde im Qualifying nicht anerkannt wurde, bahnte sich aber einen Weg durch das Feld, um schließlich als Vierter vor EuroNASCAR-2-Champion Martin Doubek ins Ziel zu kommen.

Die zweite EuroNASCAR-PRO-Runde war ein Wechselbad der Gefühle: Day kämpfte das ganze Rennen über mit Gianmarco Ercoli um den Sieg. Ercoli erhielt eine Fünf-Sekunden-Strafe, weil er bei der Verteidigung des ersten Platzes die Streckenbegrenzung überschritten hatte, so dass Day das Rennen praktisch anführte. Bei einem späten Neustart beschleunigte der Israeli jedoch zu früh und überholte den Führenden noch vor der Start-Ziel-Linie, was ihm selbst eine Strafe einbrachte und Rocca, der die Ziellinie als Dritter überquerte, den scheinbar zweiten Sieg des Wochenendes in Folge bescherte.

Enpro Stef 1 (1)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Doch der ereignisreiche Nachmittag war noch nicht zu Ende. Bei einer Untersuchung nach dem Rennen hob die Rennleitung sowohl die Strafen für Day als auch für Ercoli auf. Es wurde bewiesen, dass Day beschleunigte, weil die grüne Flagge geschwenkt wurde, bevor das Führungsduo in die Restart-Zone einfuhr, und dass Ercoli nicht so viele Verstöße gegen die Streckenbegrenzung begangen hatte, wie den Rennkommissare gemeldet wurde. Day wurde daher zum Sieger erklärt, vor Ercoli und Rocca.

Der Kampf um den EuroNASCAR-Titel wird nun am 11. und 12. Juni in Brands Hatch fortgesetzt. Auf dem Indy Circuit gewann Day viermal – wie in Valencia braucht er nur noch einen weiteren Sieg, um den Rekord von Ander Vilarino einzustellen – und Ercoli einmal, während Rocca immer noch auf der Suche nach einer Revanche für eine bittere Erinnerung aus dem Jahr 2015 ist, als er auf der britischen Rennstrecke in Führung liegend von der Strecke abkam. Seitdem hat der Italiener zwei Podiumsplätze auf dem Indy Circuit errungen, aber nie einen Sieg.

Brands Hatch ist immer Schauplatz intensiver, hart umkämpfter Rennen, und da Zehntausende von Fans zur neunten Auflage des American SpeedFestes auf dem Indy Circuit erwartet werden, wird ein Feuerwerk – im wörtlichen wie im übertragenen Sinne – auf und abseits der Strecke erwartet. Das Qualifying und alle Rennen des NASCAR-GP von Großbritannien vom 11. bis 12. Juni werden live auf dem EuroNASCAR-Youtube-Kanal sowie auf Motorsport.tv, Motorvision TV, MS MotorTV und weiteren Sendern auf der ganzen Welt übertragen.

NASCAR GP UK: SCHEDULE | TICKETS | WATCH LIVE

Where To Watch Uk