Skip to content
 Promo Image

Translations

Translations

Eng, enger, Challenger Trophy: Nur fünf Punkte trennen die Top-2-Fahrer

Der Kampf um die Challenger Trophy 2022 in der NASCAR Whelen Euro Series entwickelt sich rasant zu einem der interessantesten der Saison. In der Sonderwertung für Bronze- und Silber-Fahrer in der EuroNASCAR PRO führt Henri Tuomaala mit nur fünf Punkten Vorsprung vor Yevgen Sokolovskiy. Aber auch Fabrizio Armetta und Cosimo Barberini sind noch in Reichweite, um im zweiten Teil der Saison 2022 wieder in den Titelkampf zu finden.

Tuomaala Klemen 1 (4)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Klemen Sofric

Der zweimalige Challenger-Trophy-Champion Henri Tuomaala baute seine Führung in der Challenger-Trophy-Gesamtwertung mit einem dominanten Doppelsieg in Italien aus, der seinen Rekord auf 18 Rennsiege anwachsen ließ. Der zweitplatzierte Fahrer in der ewigen Liste ist Armetta mit 13 Siegen. Der Italiener ist immer noch auf der Suche nach seinem ersten Sieg in der Sonderwertung im Jahr 2022. Tuomaala, der den Ford Mustang mit der Startnummer 23 von Team Bleekemolen fährt, ist auf dem besten Weg, der erste dreifache Challenger-Trophy-Champion in der EuroNASCAR-Geschichte zu werden.

“In Italien begannen wir, Tempo und Pace zu finden”, sagt Tuomaala, der in der Gesamtwertung der EuroNASCAR PRO auf dem zehnten Platz liegt. “Ich hatte einen sehr schlechten Start im Samstagsrennen auf dem Autodromo di Vallelunga, aber zum Glück konnte ich viele Positionen zurückgewinnen. Der Sonntag war ein sehr gutes Rennen und die Pace war da und intakt. Ich möchte den Aufwärtstrend, den wir haben, fortsetzen und den Schwung mit in die nächsten Rennen nehmen – bis zum Saisonende.”

Tuomaala Klemen 1 (5)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Klemen Sofric

Yevgen Sokolovskiy hat nur fünf Punkte Rückstand auf den Finnen und wird alles geben, um die Führung und seinen ersten Titel in der EuroNASCAR zu erobern. Der Ukrainer ist – wie Armetta – noch auf der Jagd nach seinem ersten Challenger-Trophy-Sieg in dieser Saison, beeindruckte aber bisher durch seine Konstanz. Der Marko-Stipp-Motorsport-Pilot stürmte bereits einmal in die Top-10 der EuroNASCAR PRO und liegt in der Gesamtwertung auf dem elften Platz, direkt hinter Tuomaala.

“In diesem Jahr bin ich mit meinen Ergebnissen in der EuroNASCAR PRO sehr zufrieden”, sagt Sokolovskiy. “Ich habe meine Pace verbessert und kämpfe immer mit der gleichen Gruppe von Fahrern: Dallara, Armetta und Tuomaala. In Vallelunga habe ich ein Top-10-Resultat eingefahren, was für mich eine tolle Sache war. Die kommenden Strecken in Most, Zolder und Grobnik liegen mir sehr gut, daher hoffe ich, dass ich einen weiteren Schritt nach vorne machen und in der Gesamtwertung einige Plätze gutmachen und die Führung in der Challenger Trophy übernehmen kann.”

Tuomaala Klemen 1 (7)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Klemen Sofric

Mit 18 Punkten Rückstand auf Tuomaala folgt Armetta auf dem dritten Platz. Der Italiener hat in der NWES-Saison 2022 bereits zwei Top-10-Ergebnisse in der Gesamtwertung erzielt, aber es fehlt ihm noch ein wenig an Konstanz, um mit Tuomaala und Sokolovskiy mithalten zu können. Der Italiener hat ein starkes Tempo und darf im Meisterschaftskampf nicht ausgelassen werden. Nach der Sommerpause wird Armetta mit Sicherheit bereit sein, die Lücke zu den Top 2 zu schließen und um den Titel zu kämpfen.

Tuomaala Klemen 1 (8)
credits#

Barberini ist ein echter Rookie in der EuroNASCAR-PRO-Saison 2022, aber der Italiener zeigte bisher eine vielversprechende Pace auf seinem Speedhouse-Chevrolet. Er liegt nur 25 Punkte hinter dem Führenden der Challenger Trophy und lernt immer noch, seine Fähigkeiten am Steuer eines 400 PS starken V8-Biestes zu verbessern. Da die Lernkurve steil nach oben zeigt, könnte Barberini eine Überraschung im Kampf um den Titel in der Sonderwertung werden.

Tuomaala Klemen 1 (9)
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Klemen Sofric

Dario Caso schließt die Top-5 als 17. der Gesamtwertung ab, gefolgt von Max Lanza, der den NASCAR-GP von UK wegen einer Ohrverletzung verpasst hat. Der Challenger-Trophy-Rennsieger von 2022 führt vor dem Champion von 2020, Davide Dallara, Ricciardo Romagnoli und Claudio Cappelli. Nicolo Gabossi und Christoph Lenz folgen auf den Plätzen 25 und 26 der Gesamtwertung. Das rekordverdächtige Challenger-Trophy-Starterfeld wird von Federico Monti, Ian Eric Waden, Bernardo Manfre, Constantin Kletzer, Stefano Attianese und Yannick Panagiotis komplettiert.

Die NWES-Saison 2022 wird nach der Sommerpause mit insgesamt vier Rennen auf dem Autodromo Most in der Tschechischen Republik fortgesetzt. Die Läufe am 3. und 4. September werden auf dem offiziellen YouTube-Kanal von EuroNASCAR, auf Motorsport.tv und auf zahlreichen TV-Sendern aus aller Welt übertragen.