Skip to content
 Promo Image

Translations

Translations

EuroNASCAR-Rookie Alberto Naska ist Feuer und Flamme!

Alberto Naska ist die Sensation der NASCAR-Whelen-Euro-Series-Saison 2022. Der Italiener ist nicht nur der bisher beste Rookie-Trophy-Fahrer, sondern führt auch in der Gesamtwertung der EuroNASCAR 2 mit 46 Punkten Vorsprung auf Liam Hezemans, einen weiteren starken Rookie im Starterfeld. Der CAAL-Racing-Pilot baute seine Führung im Klassement mit einem perfekten Sweep auf dem Autodrom Most in der Tschechischen Republik aus. Es war das erste Mal in seiner Karriere, dass Naska an einem Rennwochenende in beiden Rennen den Sieg holte.

Der Fahrer des Nr. 88 Chevrolet Camaros hat bisher fünf Rennsiege auf seinem Konto und beeindruckte mit seiner Konstanz. Liam Hezemans, der ein Albtraum-Wochenende in der Tschechischen Republik erlebte, folgt mit zwei Siegen auf dem zweiten Platz, aber es wird nicht einfach für den jüngeren Bruder von Loris Hezemans – einem zweifachen EuroNASCAR-Champion und aktuellen NASCAR-Cup-Series-Fahrer – den Rückstand von 46 Punkten noch einzuholen.

Mit dem Finale der regulären Saison, das am 8. und 9. Oktober auf dem Circuit Zolder stattfindet, treffen die Fahrer 2022 auf einen entscheidenden Punkt in der Meisterschaft: Jeder von ihnen wird nach dem NASCAR-GP von Belgien die beiden schlechtesten Ergebnisse der regulären Saison streichen, was das Potenzial für ein dramatisches EuroNASCAR-Finale auf dem Automotodrom Grobnik am 29. und 30. Oktober schafft.

Trotz zweier starker Rookies an der Tabellenspitze könnte die Erfahrung eine Schlüsselrolle spielen, denn auf den Plätzen drei und vier lauern der amtierende EuroNASCAR-2-Champion Martin Doubek und Vladimiros Tziortzis, die bereit sind, zurückzuschlagen und ein Wörtchen im Titelrennen 2022 mitzureden. Naska wird auf dem Circuit Zolder, einer weiteren neuen Strecke für den Italiener, sicherlich sein Bestes geben, um seine Führung zu verteidigen und die beste Ausgangsposition für das Wochenende in Grobnik zu haben, bei dem doppelte Punkte vergeben werden.

Naska2
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

“Zwei Siege in Folge! Damit hatte ich nicht gerechnet, wenn man bedenkt, wie das Wochenende in Most mit den Problemen bei der Abstimmung des Autos begann”, sagt Naska über seinen Erfolg in der Tschechischen Republik. “Am Ende des Sonntagsrennens hatte ich einige Probleme mit dem Gaspedal, die bei etwa 20 Prozent hängen blieb, so dass es schwierig war, zu bremsen, das Auto um die Kurve zu bekommen und zu schalten. Ich geriet in Panik und dachte, das könnte das Ende für mich sein. Ich bin das Rennen zu Ende gefahren und habe weiter gepusht, aber ich weiß nicht, wie. Das Team hat einen unglaublichen Job gemacht, und auch ich habe eine sehr gute Leistung gezeigt, daher bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.”

Jou
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

Paul Jouffreau von Speedhouse rundet die Top 3 der Rookie Trophy als Gesamtfünfter ab. Der junge Franzose wurde von NWES-Veteran und Teamchef Lucas Lasserre unter Vertrag genommen, um in den kommenden Jahren den EuroNASCAR-2-Titel zu holen. Mit vielen Ratschlägen von Lassere und einer steilen Lernkurve verbessert sich Jouffreau von Rennen zu Rennen, weshalb er sicherlich seinen zweiten Podiumsplatz in der NASCAR Whelen Euro Series nach Vallelunga, Italien, anstreben wird.

Patrick Schober ist Vierter in der Rookie-Trophy-Wertung und Neunter im Gesamtklassement. Der Österreicher, der in Spanien geboren wurde und in der Slowakei aufgewachsen ist, erlebte bisher eine solide Saison mit vier Top-10-Ergebnissen. Luli Del Castello folgt als Fünfte und komplettiert damit die Top 5 der Rookie Trophy, während Tuomas Pöntinen Sechster vor Aliyyah Koloc und Kasparas Vingilis ist. Del Castello und Koloc liefern sich auch in der Lady Trophy einen heißen Kampf um den Sieg.

Whatsapp Image 2022 09 07 At 17.52.19